• 2. Mannschaft

TOLLE MORAL IN DER LUCKENWALDER RESERVE

Landesklasse Ost: FSV 63 Luckenwalde II gewinnt nach zweimaligem Rückstand Heimspiel gegen Bruchmühle.

Etwas glücklich, aber insgesamt verdient haben die Luckenwalder Landesklassenfußballer ihr erstes Punktspiel der Saison 2017/18 gewonnen. Sie besiegten am Sonnabend auf dem Sportplatz am Baruther Tor die SG Bruchmühle mit 4:3 (2:1). Das Siegtor der Hausherren fiel in der Nachspielzeit. Rene Hasche (90.+2) verwandelte einen berechtigten Handstrafstoß sicher.

FSV-Trainer Ronny Karcher: „Solch ein Ding hast du auch nicht alle Tage.“

 

Zuvor sahen die Zuschauer eine abwechslungsreiche und spannende Saisonauftaktbegegnung mit zahlreichen Torraumszenen sowie Pfosten- und Lattentreffern auf beiden Seiten. Es ging hin und her. Die Führung wechselte ständig. Maximilian Tutzschke (8.) eröffnete den Torreigen für die Gäste. Mit einem 30-Meter-Sonntagsschuss glich Adrian Schmidt (18.) aus. Alexander Michael (42.) gelang der Treffer zur 2:1-Pausenführung der Luckenwalder. Nach Wiederbeginn schien das Pendel in Richtung Gäste auszuschlagen. Tutzschke (61.) und Oliver Zimpel (76.) waren für
Bruchmühle erfolgreich. Die Luckenwalder zeigten Moral. Timo Lottermoser (84.) glich zum 3:3 aus. Mit der letzten Aktion des Spiels sorgte Hasche schließlich für Glücksgefühle bei den Luckenwaldern. „Solch ein Ding hast du auch nicht alle Tage“, erklärte FSV-Trainer Ronny Karcher. „Dank einer tollen Steigerung gegenüber dem letzten Testspiel am Mittwoch in Jüterbog hat meine Mannschaft den ersten Saisonsieg eingefahren. Das war wichtig für das Selbstbewusstsein.“

FSV 63 Luckenwalde II: Soraru – Schmidt, Hahlweg, Troch (Jan Niklas Hasche/77.), Krenz, Lottermoser, Michael, Tinius, Hildebrandt, Marvin Voigt (Lorenz/90.), Rene Hasche

Quelle: Sportbuzzer

Zurück